position 54°24,9‘n, 10°15,3‘e
atelier kystprik
maretypie druck von im meer versenkten platten, die kunsthistorikerin dr. bärbel manitz prägte den begriff der maretypie auf meine spezielle drucktechnik.   ätzen, sticheln, druck machen experimentelle druckgrafik   farbradierungen mit mehreren platten in folgender technik: aquatinta, reservage, strichätzung, kaltnadel mit unterschiedlichen werkzeugen, wie z.b. brech- und stecheisen, fräswerkzeugen, materialdruck, carborundum-leimverfahren, u.a.   intagliotypie [non toxic] ist eine gesundheits und umwelt verträgliche technik. die druckplatte wird mit einem photopolymerfilm beschichtet und belichtet   linolschnitte teilweise in übergrösse mit einer strassenbauwalze gedruckt, meisst schwarzschnitt, farblinolschnitte mit mehreren platten “verlorene platte”   zum drucken stehen mir verschiedene pressen zur verfügung. tiefdruck schwere gerstäcker-presse format 720 mm x 1350 mm, kleine abig-presse 350 mm x 700 mm [für den mobilen einsatz]   hochdruck hydraulik presse format 900 mm x 1200 mm, stock-presse 300 mm x 400 mm für größere formate leihe ich mir eine strassenbauwalze.
atelier kystprik experimentelle druckgrafik